Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Heidi von Michael Schanze
Bodyguard Musical TrailerVideo im Artikel!
mehr...









Aktuelle Highlights

Motorkino


 
style.at Musical-News
Aktuell  12.06.2008 (Archiv)

Bernd Strombergers 'in nomine patris' in München

Das Deutsche Theater in München wird das Musical 'in nomine patris' des Wiener Komponisten Bernd Stromberger als Welturaufführung zeigen. Die Premiere ist für den 16. Oktober 2008 angesetzt, über 35 Shows sind geplant.

Die Geschichte des Musicals handelt von einem Papst der nächsten Zukunft. Dieser muss - zerrissen zwischen unterdrückter Liebe und religiöser Hingabe - am Höhepunkt seiner Macht feststellen, dass er eine Tochter hat.

Die Intendanten des Deutschen Theaters Carmen Bayer und Werner Steer befanden sich passenderweise auf der Suche nach einem brisanten Stück für die Eröffnung des Ausweichquartiers, da dass Stammhaus wegen Renovierungsarbeiten geschlossen wurde. Neben dem Bayern - München - Stadion wird nun ein Theaterzelt mit 1900 Sitzplätzen entstehen, in dem drei Jahre lang große Musicalshows aufgeführt werden sollen.

Bernd Stromberger lebt und arbeitet als freischaffender Musical-Komponist und -Autor in Wien und zeichnet sich für Werke wie 'Mozartmania' oder 'Herr der Ringe' verantwortlich. Für 'in nomine patris' studierte er fünf Jahre lang das Papsttum in Geschichte und Gegenwart. Als kreative Initialzündung gibt Stromberger die starren, konservativen Richtlinien der katholischen Kirche an.

Das erste Casting Anfang Mai in München fand unter prominenter Österreichischer Beteiligung statt. Lukas Perman und Jasmina Sakr ('Romeo und Julia'), Conny Zenz ('Tanz der Vampire') und die zweitplazierte aus der ORF Musical Show Eva Klikovics gaben sich die Ehre. Komponist Sylvester Levay war ebenfalls anwesend und half bei der Auswahl.

Autor Michael Kunze über das Stück: 'Das Musical 'In Nomine Patris' lässt ein faszinierendes Thema zum Erlebnis werden. Bernd Stromberger versteht es, den Zuschauer mit anspruchsvoller Unterhaltung auf höchstem Niveau in Atem zu halten. So, genau so, muss großes Musiktheater sein: aufregend, intelligent und emotional.'

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 Fotos: Oldtimer in Wien Heiße Vienna Classic Days 2018
 Oldtimer im Gesäuse Fotos der wohl schönsten Rallye
 Restaurantwoche Wien Restaurants zum günstigen Fixpreis testen
 Gibts nicht: Made my day Wie Kanäle in Gefahr kommen können...
 Blockchain-Werbung Werbenetze wollen Transparenz durch Krypto-Technik

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at