style.at   15.6.2021 18:30    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Musical.at » Magazin » Musical-News  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Vereinigte Bühnen Wien gehen aus dem LockdownVideo im Artikel!
Mehr Mainstream durch den Computer
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

Motornights 2021


 
style.at Musical-News
Aktuell  13.03.2017 (Archiv)

Musik folgt Hirn

Forscher der Osaka University haben eine Songwriting-Software entwickelt, welche die Gefühle des Rezipienten beeinflusst.

Bei dem futuristischen Device handelt es sich um drahtlose Kopfhörer, in die Sensoren zur Hirnstrommessung integriert sind. Damit wird der emotionale Zustand des Hörers festgestellt. Auf Basis dieser Daten erfolgt die Herstellung der Lieder, die neue Empfindungen auslösen.

'Wie gut können wir uns motivieren, unangenehme, aber notwendige Dinge, wie zum Beispiel die Steuererklärung, zu machen? Bleiben wir auf dem Sofa liegen oder schaffen wir es, uns zum Sport aufzuraffen?', stellt Dirk Eilert, Leiter der Eilert-Akademie für emotionale Intelligenz, gegenüber pressetext in den Raum. Die eigenen Emotionen zu steuern, sei Teil der emotionalen Intelligenz und eine Schlüsselfähigkeit, um ein selbstbestimmtes und glückliches Leben zu führen. 'Emotionen beeinflussen nicht nur unsere Handlungen, sondern auch die Qualität unserer sozialen Beziehungen und unsere Gesundheit', ergänzt Eilert.

Die Musik, die das Device erzeugt, wird mittels Musical Instrument Digital Interface gesteuert. Ein Synthesizer sorgt für eine gute Tonqualität. 'Wir haben die Software bereits mit Songs ausgestattet, aber haben diese ebenfalls um eine Analyse der Hirnwellen ergänzt, damit neue Songs entwickelt werden können', erklärt Masayuki Numao von der Osaka University.

Während konventionelle Musik-Empfehlungs-Systeme nur Lieder vorschlagen, die vom User vermehrt abgespielt worden sind, baut dieses Programm auf eine individuelle Analyse der Gehirnströme. Auf Basis eines Enzephalogramms (EEG) erfolgt die Musikherstellung. In ihrer Studie haben die Wissenschaftler festgestellt, dass die Probanden mehr von der Musik mitgerissen worden sind, wenn diese auf Basis der ermittelten Hirnstrom-Muster entwickelt worden ist.

'Musik transportiert seit Menschengedenken Emotionen. Denken wir nur einmal an den Schlachtgesang von Fußballfans im Stadion, die eingespielte Musik beim Einlaufen eines Boxers in den Ring oder die Jogger im Park, die mit Kopfhörern auf den Ohren ihre Runden machen', schildert der Experte. Musik stelle eine schnelle und leichte Möglichkeit dar, Emotionen zu steuern. Dies maßgeschneidert und gezielt zu nutzen, habe viele Vorteile. 'Zum Beispiel, um sich zum Sport zu motivieren, sich nach einem Streit zu beruhigen oder um nach einem anstrengenden Arbeitstag zu entspannen', resümiert Eilert.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Musik #Hirn



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Musik ist traurig und wütend
Der Musikgeschmack verändert sich mit der Zeit - und das betrifft auch die Songtexte in der Unterhaltungs...

Diagnose-Sensoren
Forscher der University of Glasgow haben einen flexiblen Sensor entwickelt, der bei chronischen Krankhei...

Gesunde Sensoren
Wissenschaftler der University of Washington (UW) haben herkömmliches Papier, wie etwa Toilettenpapier,...

Menschen und Bots
Gilt es, in einem Koordinationsspiel schwierige Probleme zu lösen, profitieren Menschen sehr davon, wenn ...

Sprache und Denken durch Medien und Musik
Jugendliche, die ein Instrument beherrschen oder häufig mit Musik in Kontakt kommen, haben bessere Sprach...

Musik verbindet mit Farben
Ob Mozarts Flötenkonzert oder ein Rocksong von AC/DC - unser Gehirn verdrahtet Musik immer mit Farben. Un...

Gedankensteuerung
Mit dem Hightech-Stirnband Muse will die kanadische Technologie-Firma InteraXon in Zukunft die Steuerung...

Roboter macht Musik
Ein Roboter vom Georgia Tech hat sich vorgenommen, DJs ernsthafte Konkurrenz zu bieten. 'Shimi' empfiehl...

Heavy Metal macht das Hirn gesund
The Atlantic hat sich mit dem Phänomen Metal auseinandergesetzt. Es geht dabei um unseren Geist und den N...

Psychologie der Weihnachtslieder
Obwohl das gemeinsame Singen immer mehr abhanden kommt, erwacht rund um Weihnachten bei vielen ein Bedürf...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8

Aktuell aus den Magazinen:
 Pepco eröffnet in Wien Mode-Expansion in Österreich
 BMW bringt M4 Gran Coupe Noch dieses Jahr kommt eine M-Version
 Amazon down, Fastly mit Problemen Ausfall bei Amazon und weiteren Servern
 Motornights: Fotos aus dem Prater Oldtimer am sommerlichen Abend
 BMW bringt iX 2021 Elektro-SUV von BMW in zwei Stärken

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple